10 Gedanken zu „Der Teufel – Bilder des Bösen.WMV“

  1. Note 6 weil hier in diesen Schrottdoku nur Idioten zu Wort kommen die keine Ahnung von dem Thema haben. Keine einzige Aussage stimmte. Die kennen nichtmal grundsätzliches zum Thema.

  2. Mit dem Bild des Teufels hat die Kirche ihre Schäfchen gut im Griff, früher haben diese für Ihre Sünden an die Kirche Ablassbrief-Abnahmen bezahlen müssen, danach war dann alles wieder gut, ist doch super, oder ???
    Das ganze hier ist eine Frage des Glaubens, wer an Gott glaubt, der muß auch den Teufel akzeptieren, denn nichts geht ohne Gegenspieler, siehe weiß – schwarz, hell – dunkel, Jing – Jang usw.

  3. Bei 18.45 wird gesagt der Film "Der Exorzist"erscheint 1970 in den Kinos, was meiner Meinung nach falsch ist. Auch wikipedia sagt, das er aus dem Jahr 1973 ist, bzw.1973 erschienen ist.

  4. Gottes Offenbarung………..Gut und Böse
    Auch das Böse ist von Mir zugelassen, jedoch niemals Mein Wille, denn das Böse widerspricht Meinem Gesetz von Ewigkeit, es ist eine verkehrte Willensrichtung, die von Mir absterbt und etwas völlig Ungöttliches anstrebt. Einen Zustand, der gänzlich dem Urzustand des von Mir Geschaffenen widerspricht. Gut und Böse anzustreben muss aber diesem von Mir Geschaffenen möglich sein, also muss Gut  und Böse  bestehen, will das Wesen vollkommen bleiben oder werden aus freien Willen. Alles Meinem Gesetz von Ewigkeit Widersprechende ist Böse, alles in Meiner ewigen Ordnung Verbleibende ist gut; dass aber  das Wesen sein Verlangen nach jeder Richtung hin in sich spüren oder entwickeln kann, ist Mein Wille und dass es jegliche Begierde in seinem Herzen empfinden kann, ist Mein Werk. Doch Meine Weisheit und Meine Liebe liegt dem zugrunde, dass Ich das Wesen so erschaffen habe, weil Ich es zur ewigen Seligkeit führen will und dies als Bedingung ein Zustreben zum Guten im freien Willen hat. Um Kraft entfalten zu können, muss auch ein Widerstand vorhanden sein. Um gut zu sein, muss der Mensch auch die Möglichkeit haben, schlecht sein zu können und gut werden oder bleiben aus eigenem Antrieb, ansonsten seine Vollkommenheit   pur ein Werk Meiner Liebe wäre, der jedoch  der höchste Grad mangelt., weil der freie Wille unerlässlich ist, der  aber zuvor erprobt werden muss. Das Böse kann nimmer mehr gut genannt und als von Mir ausgehend hingestellt werden, wenngleich Ich auch dem Bösen Raum gewähre, wenngleich Ich es zulasse. Böses Denken, böses Reden und böses handeln steht außerhalb Meiner göttlichen Ordnung. Würde ich es aber kraft Meines Willens verhindern, dass der Mensch böse denken, reden und handeln könnte, so wäre er kein freies, selbständiges und Selbstwollendes  Geschöpf, sondern lediglich ein Produkt Meiner Willenskraft, das aber niemals den Anspruch auf Vollkommenheit machen könnte.Darum wird Gut und Böse bestehen bleiben so lange, bis  alles Geistige erlöst ist, d.h., bis alles aus Mir Hervorgegangene die Willensprobe belegt hat, im freien Willen das Gute, Göttliche anzustreben, bis es aus freiem Willen zu Mir gefunden hat als höchst vollkommenes  Wesen nun alle Wonnen der ewigen Seligkeit genießen kann.   Amen

  5. "Satan ist der beste Freund, den die Kirche jemals gehabt hat, denn er erhielt sie die ganzen Jahre am Leben erhalten."

  6. baphomet und der teufel sind selbst bei den katholiken völlig unterschiedliche figuren. baphomet ist der oberste dämon. der satan ist kein dämon!
    der ursprüngiche baphomet ist eine pagane gottheit mit 3 gesichtern ähnich wie gott janus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.